Unterrichtszeiten:

 

Montag:        10:00-20:00

Dienstag:      10:00-20:00

Mittwoch:     10:00-20:00

Donnerstag: 10:00-20:00

Freitag:          10:00-19:15

Impressum 

 

 

Kostenlose Probestunde unter:

luiza@gitarre-gesang.de

Tel.:     0911/9493031(AB)

Mobil: 0151/20757770

© 2017 by Gitarre und Gesang, Proudly created with Wix.com

  Anmeldung

Wie regelst Du das mit den Probestunden?
Die erste Probestunde ist kostenlos, dann kann mich jeder noch 2 Stunden lang testen, (14-tägiger Modus 1 Stunde) und ich rechne die Stunden einzeln ab. Bezahlt wird direkt nach der Stunde und der Schüler erhält eine Quittung.

Arbeitest Du mit einem Vertrag?
Ja, ich habe einen Vertrag. Die Dauer des Vertrags ist jedoch nur 2 Monate und nicht ein halbes oder ganzes Jahr, wie bei den meisten Musikschulen. Diese Laufzeit garantiert, daß ich diesen Beruf auch weiterhin ausüben kann. Wenn ein Schüler kündigt brauche ich in der Regel 3 Monate bis ich einen Ersatz gefunden habe. Ich rechne die Beiträge auch monatlich ab und nicht ein halbes oder ein Jahr im voraus.

 

Warum muss ich die Ferien durchbezahlen, vor allem die Sommerferien, wo keine einzige Stunde stattfindet?
Du bezahlst nicht die Ferien durch, sondern eine Stunde hat einen bestimmten Preis. Du zahlst pro Jahr für ca. 37-39 Stunden. Das ist auf die jeweiligen Monatsbeiträge aufgeteilt. Es ist für mich und für die Schüler die einfachste Form der Abrechnung. Alle seriösen Musikschulen und Lehrer arbeiten nach diesem Konzept. Ausserdem habe ich in den meisten Ferien Nacholstunden, da ich für verpasste Stunden eine Sonderregelung habe.

 

 

Was passiert wenn ich ein paar Stunden verpasse?

Wenn meine Schüler mir rechtzeitig bescheid sagen (24 Stunden vorher) hole ich die Stunde ganz nach. Ich kann den Termin dann jemand anderes anbieten, der vielleicht die Stunde verschieben muss. Wenn jedoch eine Stunde nicht abgesagt oder sehr kurzfristig abgesagt wird, gilt diese als versäumt.

 

Kann jeder 14-tägigen Unterricht nehmen?

Prinzipiell rate ich von 14-tägigem Unterricht bei Kindern und Jugendlichen ab. Die Zeitspanne zwischen den Stunden ist zu lang, und es schleichen sich zu viele Fehler ein. Bei Erwachsenen und fortgeschrittenen Schülern, die eigenverantwortlich üben, hängt es von der jeweiligen Disziplin ab. Allerdings sollten es dann schon 45 Minuten Unterricht sein.